SchulzHartmann17

Wussten Sie schon? Am 24. September wird ein neuer Bundestag gewählt. Es liegt an Ihnen, für mehr Gerechtigkeit in Deutschland und Europa zu sorgen und zu verhindern, dass die Hetzer unsere Gesellschaft weiter spalten. Dafür brauchen wir alle. Auch Sie!

Mein Name ist Sebastian Hartmann. Seit 2013 vertrete ich den rechtsrheinischen Rhein-Sieg-Kreis und damit Ihre Interessen im Deutschen Bundestag. Ich möchte mich weiter für unsere Region einsetzen und werbe erneut um Ihr Vertrauen und Ihre Erststimme. Und ich habe eine Bitte: Sollte ich dem nächsten Bundestag wieder angehören, dann werde ich nicht die CDU-Vorsitzende zur Kanzlerin wählen, sondern mit Martin Schulz als Bundeskanzler für einen echten Neustart sorgen. Dafür sorgen Sie mit Ihrer Zweitstimme.

Martin Schulz kenne ich seit vielen Jahren. Im Europaparlament habe ich in seinem Team gearbeitet. Martin Schulz steht wie kein zweiter für soziale Gerechtigkeit über nationale Grenzen hinaus. Denn Abschottung ist eine hilflose Haltung zu den Herausforderungen unserer Zeit. Uns geht es nur gut, wenn es unseren Nachbarn gut geht. Martin Schulz steht für ein Europa und ein Deutschland der Chancen und der sozialen Sicherheit.

Es ist Zeit für mehr Gerechtigkeit.

Zeit für eine gerechte Steuerpolitik, die Reiche wieder mehr an der Finanzierung des Gemeinwesens beteiligt. Zeit für mehr Investitionen in unsere Schulen, Straßen, Forschung oder schnelles Internet. Zeit für echte Gleichstellung. Zeit für faire Löhne und eine sichere Rente. Zeit für gebührenfreie Bildung. Zeit für die vielen, nicht nur die wenigen.

Es ist Zeit. Am 24. September 2017, beide Stimmen für die SPD. Martin Schulz und Sebastian Hartmann wählen. Schulz Hartmann 17.

Ihr Sebastian Hartmann

 

10 Gründe für Martin Schulz und die SPD

Mehr Informationen

Schauen Sie sich einmal um.

Auf dieser Homepage finden Sie mehr über mich, meine Überzeugungen und meine politische Arbeit als Bundestagsabgeordneter für den Rhein-Sieg-Kreis. Klicken Sie sich einfach durch und machen Sie sich ein Bild für den 24. September. Und wenn Fragen aufkommen, dann schreiben Sie mir.

Hier mehr Infos zu Martin Schulz

Hier mehr Infos zum SPD-Wahlprogramm