Übersicht

Meldungen

Reges Interesse am Besuch der Villa Hammerschmidt

„Wir können viel aus der Geschichte dieses historisch so bedeutsamen Ortes lernen“, begrüßte Sebastian Hartmann, SPD-Bundestagsabgeordneter für Rhein-Sieg, die Gäste beim Besuch der Villa Hammerschmidt im Rahmen seines Sommerprogramms.

Marie-Juchacz-Preis 2019: 100 Jahre Frauenwahlrecht: SPD-Fraktion macht mobil

Sebastian Hartmann ruft junge Menschen und zivilgesellschaftliche Initiativen aus dem Rhein-Sieg-Kreis auf, sich für den „Marie-Juchacz-Preis 2019“ zu bewerben. „Wir suchen nach kreativen Ideen und Konzepten, die für Gleichstellung eintreten oder Marie Juchacz‘ Rede auf originelle Weise in die heutige Zeit übersetzen“, so Hartmann.

Pressetage im Deutschen Bundestag für junge Medienmacherinnen und Medienmacher

Vom 17. bis 19. Oktober 2018 finden die Jugendpressetage im Deutschen Bundestag statt. „Junge Medienmacherinnen und Medienmacher sind herzlich eingeladen in die Medienwelt der Hauptstadt einzutauchen und einen Einblick in das Zusammenspiel von Medien und Politik zu gewinnen", so Sebastian Hartmann (SPD), Bundestagsabgeordneter für Rhein-Sieg.

Hartmann erhält Unterstützung aus Umweltministerium für kostenlosen Nahverkehr in der Region

Nachdem Bonn als Modellstadt für das Projekt zur Reduzierung der Luftverschmutzung in deutschen Städten ausgewählt wurde, schrieb Sebastian Hartmann, Bundestagsabgeordneter für Rhein-Sieg, an Umweltministerin, Svenja Schulze. Er wies daraufhin, dass um eine nachhaltige Schadstoffreduzierung erfolgreich umzusetzen, die ganze Region in das Projekt einbezogen werden müsse. „Vor allem bei der Idee eines ticketlosen Öffentlichen Personennahverkehrs ist der Verkehrsverbund Bonn/Rhein-Sieg im Ganzen zu betrachten. Durch die enge Verknüpfung der Verkehrsinfrastruktur und damit der Pendlerströme, kann Bonn nicht einzeln betrachtet werden“, so Hartmann.

Sebastian Hartmann: Doppelverbeitragung bei Betriebsrenten abschaffen

Seit 2004 müssen Bezieherinnen und Bezieher von Betriebsrenten nicht nur den Arbeitnehmer-, sondern auch den Arbeitgeberanteil in der Kranken- und Pflegeversicherung zahlen. „Mit dieser Doppelverbeitragung ist nicht nur wegen des fehlenden Bestandsschutzes Vertrauen verloren gegangen. Die Betriebsrente wird für viele schlicht unattraktiv“, erläutert Sebastian Hartmann, Bundestagsabgeordneter für Rhein-Sieg. Die 41 SPD-Bundestagsabgeordneten aus Nordrhein-Westfalen haben deswegen am Montag den Beschluss gefasst die Abschaffung der sogenannten Doppelverbeitragung anzustreben.

Sebastian Hartmann fordert neue Landeswohnungsbaugesellschaft für NRW

Bezahlbarer Wohnraum ist längst zur sozialen Frage des Jahrzehnts geworden. Um die Bedarfslücke zwischen vorhandenem und notwendigem sozialen Wohnraum zu schließen, fordert Sebastian Hartmann eine öffentliche Landeswohnungsbaugesellschaft in NRW, die auch als Partner der Städte und Gemeinden tätig werden kann.

Innovative Projekte für den Deutschen Mobilitätspreis gesucht

„Unter dem Motto Intelligent unterwegs – Innovationen für eine nachhaltige Mobilität - ist die Bewerbungsphase für den Deutschen Mobilitätspreis gestartet“, so Sebastian Hartmann, Bundestagsabgeordneter für Rhein-Sieg. Gesucht werden zehn Best-Practice-Projekte, die mit Hilfe der Digitalisierung dafür sorgen, dass Verkehr und Logistik ökologisch verträglich, sozial ausgewogen und ökonomisch tragfähig sind. Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) zeigen mit dem Wettbewerb bereits im dritten Jahr die Potenziale digitaler Lösungen für die Mobilität der Zukunft auf.

Hartmann unterstützt interkulturellen Austausch

Bereits seit 1983 gibt es das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestages und des Kongresses der USA. „Jedes Jahr wird so Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben durch ein Stipendium des Deutschen Bundestages ein Austauschjahr in den USA zu erleben. Zeitgleich sind junge US-Amerikaner und -Amerikanerinnen in Deutschland“, erklärt Sebastian Hartmann (SPD) das Programm.

Hartmann freut sich über Städtebauförderung im Rhein-Sieg-Kreis

Letztes Jahr investierte der Bund rund 2,1 Millionen Euro im Rhein-Sieg-Kreis für Maßnahmen der Städtebauförderung. „In Eitorf wurde der Stadtumbau finanziert, in Troisdorf das Schulzentrum Rotter See, sowie das interkommunale, integrierte Entwicklungs- und Handlungskonzept Windeck/Waldbröl 2025 (IKEHK)“, freut sich Sebastian Hartmann (SPD), Bundestagsabgeordneter für den Rhein-Sieg-Kreis.

Region Bonn/Rhein-Sieg bei ÖPNV-Modellprojekt zusammendenken

Um Maßnahmen gegen die Schadstoffbelastung in den Städten auf den Weg zu bringen, hat die Bundesregierung u.a. die Bundesstadt Bonn als Modellkommune für eine Stärkung des öffentlichen Nahverkehrs ausgewählt. Der SPD-Bundestagsabgeordnete für Rhein-Sieg, Sebastian Hartmann, schrieb nun an die neue Bundesumweltministerin Svenja Schulze und setzte sich bei der Ministerin dafür ein, dass für ein Modellprojekt die Stadt Bonn nicht isoliert betrachtet werden darf.

Sebastian Hartmann: Sechs weitere Sprach-Kitas erhalten Bundesförderung

„Sprache ist der Schlüssel für Teilhabe und Integration. Mit dem Bundesprogramm legen sogenannte Sprach-Kitas den Fokus auf die sprachliche Ausbildung aller Kinder. Durch das Programm werden bundesweit aktuell insgesamt über 7.000 zusätzliche halbe Fachkraftstellen in Kitas und in der Fachberatung gefördert. Fünf Kitas aus Troisdorf und zwei Kitas aus Siegburg haben in den letzten Jahren bereits finanzielle Mittel aus diesem Programm erhalten. Nun sind sechs weitere Kitas aufgenommen worden. Hier werden Chancen eröffnet und Integration gelebt, dank der engagierten Erzieherinnen und Erzieher“, freut sich Sebastian Hartmann (SPD), Bundestagsabgeordneter für Rhein-Sieg, über das Engagement der Kitas im Kreis.

Termine