Meldung:

  • 18. Mai 2017

Ersatzfahrten und mehr Information erforderlich

Hartmann und Tendler zum Verkehrschaos auf der Bahnstrecke zwischen Bonn und Köln
Dietmar Tendler und Sebastian Hartmann, MdB

Zum Verkehrschaos auf der Bahnstrecke zwischen Bonn und Köln erklären der Bundestagsabgeordnete für Rhein-Sieg, Sebastian Hartmann, und der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Dietmar Tendler:

"Das Verkehrschaos auf der Bahnstrecke zwischen Bonn und Köln ruft zu Recht den Zorn vieler Pendlerinnen und Pendler hervor. Die Informationspolitik ist nach wie vor verheerend. Der Einsatz von Ersatzbussen erfolgte viel zu spät und wurde nicht ausreichend kommuniziert. Alleine die Freigabe von Fernverkehrszügen war nicht ausreichend, weil diese Maßnahme den Pendlerinnen und Pendlern von den Haltepunkten Roisdorf und Sechtem nicht hilft.

Wir erwarten, dass die Bahn und andere Wettbewerber zukünftige Baustellen besser vorbereitet. Frühzeitige und vollständige Information sowie die rechtzeitige Freigabe des Fernverkehrs und der Einsatz von Ersatzbussen sind dringend geboten", so Hartmann und Tendler.

Dietmar Tendler fordert als Mitglied des Hauptausschusses beim Nahverkehr Rheinland (NVR), dass sich der Ausschuss in seiner nächsten Sitzung am 10. Juni mit dem Thema "Baustellenmanagement" erneut beschäftigt. Sebastian Hartmann wird das Thema mit der Bahn erörtern.

"Ein solches Chaos darf sich nicht wiederholen", sind sich die beiden Verkehrspolitiker abschließend einig.